Bürgerinitiative Fuldatal

Keine Kurve Kassel

Wissenswertes


Zurück zur Übersicht

01.11.2020

Fortsetzung Bericht 5. Runder Tisch

Im zweiten Teil der Veranstaltung ging es neben dem Bericht über den Arbeitsstand um die nächsten Schritte:
Raumordnung und Umwelt
und damit um den Beginn der Raumverträglichkeitsstudie. Dabei werden Dämme, Brü-cken, Einschnitte und Tunnel schematisch dargestellt. Dies ist besonders sinnvoll, um Op¬timierungen besser darstellen zu können.
So wurde bei der Variante Mönchehof – Speele der Tunnelverlauf angepasst und die Brü¬cke über die Fulda 65 m nach Süden verschoben. Dadurch rückte die Trasse außerhalb der 250 m Abstandstrasse des Ortes Speele nämlich auf 400 m.
Auch die Trasse Mönchehof – Ihringshausen wurde noch einmal angepasst Zur Vermei-dung der Inanspruchnahme eines geschützten Biotops wurde die Variante nach Osten ver¬schoben. Dadurch erhöht sich der Tunnelanteil, aber der Schall Richtung Frommershau¬sen wird vermindert.
Weitere Anpassungen gab es an der Strecke Vellmar – Ihringshausen. Diese Variante ver¬läuft komplett oberirdisch. Das bedeutet u.a. die Verlängerung des Rangiergleises um ein zusätzliches Überholgleis von 740 m. Bei einer Gesamtlänge dieser Variante von rund
7 km beträgt der Anteil der großen Brücke ca. 15 % und somit 1,5 km. Die Brü¬ckenhöhe beträgt 20 m. Da die Einkreuzung der Güterzugstrecke immer noch kontrovers diskutiert wird, wurde die DB aufgefordert, ähnlich wie bei den anderen Varianten, die Ein-kreuzung bildlich darzustellen.
Weitere Infos (Texte und Pläne) können unter https://www.kurve-kassel.de/downloads.html eingesehen werden.
Die beiden nächsten Runden Tische wurden bereits terminiert. Der 6. Runde Tisch befasst sich mit der Vorstellung verkehrlicher und volkswirtschaftlicher Kriteri¬en, während beim 7. Runden Tisch die vollständige Variantenbewertung vorliegen soll. Das heißt, das alle Schutzgüter bewertet worden sind. Das wird ein wichtiger Schritt sein und kann ggf. weitere Vorteile für die Alternativstrecke aufzeigen.
Bedauerlicherweise hat noch immer keine Beantwortung unserer Petition stattgefunden. Es liegt nach Aussagen des Petitionsausschusses an der noch fehlenden Stellung des Ver¬kehrsministeriums.

Liebe Mitglieder der BI Fuldatal. Am 21.10.2020 hat uns Gerhard Milerski viel zu früh verlassen. Trotz seiner Krankheit, aber immer voller Hoffnung, hat er im Hintergrund mitgearbeitet. Er wollte informiert sein und solange es ging am Geschehen teilhaben und Anregungen geben. Er war unser stellvertretender Sprecher und es wird notwendig sein, einen neuen Sprecher/in zu benennen. Leider können wir aufgrund der Corona-Zeit keine Mitgliederversammlung durchführen. Trotzdem und gerade deswegen die Bitte, macht euch Gedanken (insbesondere aktive und interessierte Personen aller politischen Fraktionen) wer Mitarbeiten kann und will.
Die ‚Kurve Kassel geht uns alle an‘.
Eine breitere Mischung der Mitgliedschaft war auch immer ein Wunsch von Gerhard Milerski: Vielleicht gelingt es ja doch noch.
Seinen Angehörigen gilt unsere Anteilnahme verbunden mit viel Kraft für den weiteren Weg.



Zurück zur Übersicht